San Diego Sehenswürdigkeiten & Attraktionen

Von traumhaften Stränden und Aussichtspunkten, hin zu historischen Ortsteilen, Parks und Museen – San Diego bietet Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten & Attraktionen für jedermann. Nach vielen Jahren in San Diego will ich hier meine Top-15 der San Diego Sehenswürdigkeiten vorstellen, Plätze die ich selbst oft besuche und als Reiseführer Freunden und Familie zeige:

Top 15 San Diego Sehenswürdigkeiten & Attraktionen

1. Balboa Park

Einer der beliebtesten Parks in ganz Amerika und eine DER San Diego Sehenswürdigkeiten überhaupt! Balboa Park ist für Attraktionen wie den botanischen Garten, den berühmten Seerosenteich Lily Pond und seine vielen Museen wie z.B. dem San Diego Museum of Art bekannt.

Tipp: Balboa Park ist eine der wenigen Sehenswürdigkeiten in San Diego, die man am besten zu Fuß entdeckt! Nehme dir Zeit, schweife von den Hauptwegen ab und entdecke den Park für dich selbst. Der San Diego Zoo ist übrigens in den Park integriert, ein Besuch lässt sich also wunderbar verbinden!

> Mehr Informationen zu Balboa Park

2. La Jolla Cove

In La Jolla, einem der reichsten Stadtteile San Diegos, liegt die traumhaft schöne Bucht ‘La Jolla Cove’: Ein Naturschutzgebiet, das Tieren wie Seelöwen, Fischen und Vögeln eine ideale Heimat bietet. Dank der geschützten Lage eignet sich La Jolla Cove neben dem Beobachten der Tiere ideal für Schwimmen, Schnorcheln, Kayaken und vieles mehr. Dazu gibt es mit Scripps Park eine große Grünfläche zum Spielen und Entspannen.

Tipp: Schnorcheln an der La Jolla Cove ist eines der Highlights in San Diego! Nach dem Besuch bietet sich der kurze Gang in den Ortskern von La Jolla an, um sich in einem der vielen Shops und Restaurants wieder zu stärken.

> Mehr Informationen zu La Jolla Cove

3. Sunset Cliffs

Der idyllische Naturpark Sunset Cliffs liegt südlich von Ocean Beach und ist der perfekte Ort um das zu bewundern, was San Diego und ganz Kalifornien so schön macht. Ohne wirklichen Strand liegt die Attraktion hier auf den Klippen und den Wanderwegen um Sunset Cliffs herum. Wer will kann einen der recht steilen Pfade zum Wasser nehmen und die Gegend um die Flutmulden (tide pools) erkunden. Für alle anderen ist Sunset Cliffs der ideale Platz um bei einer Tasse Kaffee zu entspannen, die Aussicht auf den Pazifik zu genießen und den Surfern zuzusehen.

Tipp: Sunset Cliffs ist einer meiner Lieblingsorte in ganz San Diego, aber Vorsicht an den Klippen: Hier hat es schon den ein oder anderen Unfall gegeben! Parken ist kostenlos und das Erlebnis am eindrucksvollsten beim Sonnenuntergang.

4. Coronado Island

Coronado ist eine beliebte Halbinsel, westlich der Innenstadt gelegen, die man über die bekannte Brücke ‘Coronado Bridge’ erlangt. 2012 zum besten Strand in ganz Amerika gewählt, ist Coronado Beach für alle Strandliebhaber ein absolutes Muss: Ein großer, breiter Strand, wunderschöne Sonnenuntergänge und die Möglichkeit ein Lagerfeuer am Strand zu machen runden die wunderschöne Atmosphäre ab. Zu den weiteren Highlights gehören das historische Luxushotel ‘Hotel Del Coronado’ und das entspannte Zentrum mit Geschäften und Restaurants.

Tipp: Erkundet Coronado mit dem Auto, da die Entfernungen auf der Halbinsel recht groß sind. Hier bietet sich ein Besuch im Bayview Park mit Sicht auf die Skyline von Downtown San Diego an, und nach einem Spaziergang durch die Innenstadt und Eisessen am Hotel Del Coronado kann man am wunderschönen Strand den Sonnenuntergang genießen.

5. Mount Soledad Memorial

Mount Soledad ist der wohl beste Aussichtspunkt in ganz San Diego. Mit einem 360 Grad-Blick über La Jolla und Del Mar im Norden und Mission Bay und Downtown im Süden sieht man an guten Tagen sogar bis Mexiko! Als Gedenkstätte für Kriegsopfer zieht Mount Soledad viele Besucher an und dient zudem als gute Orientierung für Neuankömmlinge, da von hier aus die meisten Stadtteile von San Diego zu sehen sind.

Tipp: Wenn zeitlich machbar empfiehlt sich ein Besuch bei Tag und dann auch bei Nacht, wenn San Diego hell erleuchtet ist!

6. Mission Beach Boardwalk

Eine der besten Plätze um das typische Strandleben in Kalifornien zu erleben ist die ikonische Strandpromenade in Mission Beach und Pacific Beach. Die gut 5km vom südlichen Zipfel in Mission Beach mit seinen Volleyball-Feldern bis zum nördlichen Ende in Pacific Beach laden zum Schlendern oder Radfahren ein. Hier ist das Leben im vollen Gange: Breite Strände, Surfer, zahlreiche Geschäfte und Restaurants tun ihr Übriges. Ein bekannter Aussichtspunkt ist der Steg ‘Crystal Pier’ und das Grünstück am nördlichen Ende der Promenade nähe Law Street mit fantastischem Ausblick über die Küste von Mission Beach. Hier im Bild: Eine Ikone in San Diego, SlowMo!

Tipp: Mietet euch ein Strandrad (beach cruiser) und erkundet sowohl die Promenade am Strand als auch an der Bucht! Die besonders Ambitionierten können direkt weiter bis zur La Jolla Cove radeln, eine wunderschöne Radstrecke von ca 11 km Länge! Wer an einem Samstag oder Sonntag vormittags unterwegs ist, sollte an dem Grünstück am nördlichen Ende der Promenade vorbeischauen: Hier gibt es spendenbasiertes Yoga im Freien bei dem man entweder aktiv teilnehmen oder nur zuschauen kann.

 

7. Torrey Pines

Torrey Pines ist ein staatliches Naturschutzgebiet und ideal zum Wandern, das Zuhause für einen der bekanntesten Golfplätze in den USA und Treffpunkt vieler Gleitschirm- und Drachenflieger in San Diego. Dank seines einfachen Profils empfiehlt sich eine Wanderung am Torrey Pines State Natural Reserve für Jedermann, und man wird mit unglaublichen Blicken über die Klippen, den Strand und den Pazifik belohnt. Von hier aus kann man auch die Gleitschirmflieger bewundern, die wenige Kilometer südlich hoch über dem Pazifik fliegen.

Tipp: Startet mit einer Wanderung im Naturschutzgebiet ‘ Torrey Pines’ und genießt den einzigartigen Ausblick. Eine kurze Autofahrt entfernt lohnt sich danach ein Besuch am Segelflugplatz (Torrey Pines Gliderport) um Gleitschirmflieger aus nächster Nähe sehen zu können und sich im dortigen ‘Cliff Hanger Cafe’ zu stärken.

8. Gaslamp Quarter

Das historische Gaslamp Quarter liegt im Herzen von Downtown San Diego und ist heute ein Szeneviertel mit guten Restaurants, Geschäften und Galerien. Die Gegend, die sich grob vom Broadway bis zur San Diego Bay erstreckt, ist unter anderem durch seine viktorianische Architektur und die vielen Gaslaternen eine der besten San Diego Sehenswürdigkeiten überhaupt.

Tipp: Wer schön essen gehen will oder das Nachtleben in San Diego sucht, der ist im Gaslamp Quarter genau richtig. Ansonsten ist ein Gang durch das Viertel gut mit dem nahe gelegenen Seaport Village und dem Flugzeugträger USS Midway zu verbinden.

9. Seaport Village & USS Midway

Sehr nahe beinander gelegen, lässt sich ein Besuch im Seaport Village und dem USS Midway Museum gut verbinden. Seaport Village ist eine schöne Gegend nahe der Innenstadt, die mit Restaurants, Geschäften und Unterhaltung zum Spazierengehen direkt am Wasser der San Diego Bay einlädt.

Und für alle historisch-interessierten Besucher von San Diego: Sehenswürdigkeiten wie das USS Midway Museum spiegeln viel Gegenwart und Vergangenheit der Vereinigten Staaten wieder und gehören bei einem Aufenthalt in San Diego dazu. Der ehemalige Flugzeugträger wurde zu einem Museum umgebaut und vermittelt Besuchern hautnah das Leben auf einem ehemaligen Flugzeugträger.

Tipp: Die Gegend ist ideal zum Spazierengehen und Erkunden, da es an der Bucht noch mehr zu sehen gibt. Es bietet sich an das Auto ausserhalb stehen zu lassen und am Wasser entlang zu gehen, auch weil Parkplätze um das Seaport Village teuer sind.  

 

 

10. SeaWorld San Diego

Als einer von nur 3 Standorten weltweit ist SeaWorld in San Diego ein Besuchermagnet und eine der Haupt-Attraktionen für Familien. Von der beliebten Shamu-Show mit seinen mächtigen Killerwalen, hin zu Unterwasserbecken für Haie, Eisbären, Rochen und vielen anderen Tieren gibt es hier viel zu bestaunen. So nahe kommt man diesen Tieren fast nirgends.

> Mehr Informationen zu SeaWorld San Diego

 

11. Cabrillo National Monument

Zusammen mit Mount Soledad ist Cabrillo National Monument als beliebter Aussichtspunkt eine der am meist-besuchten San Diego Sehenswürdigkeiten! Gegen eine geringe Eintrittsgebühr hat man hier eine wunderbare Sicht über den Pazifik, die Innenstadt und Coronado. Und mit etwas Glück kann man in der Ferne den ein oder anderen Wal entdecken! Ausserdem sehenswert: Der Leuchtturm, ein kleines Museum und der Strand mit seinen Flutmulden (tide pools).

Tipp: Auf dem Weg zu Cabrillo liegt die Universität ‘Point Loma Nazarene’, ein wunderschöner Campus, der direkt an den Klippen liegt. Beides sollte man an einem der vielen wolkenlosen Tage in San Diego besuchen, da die Sicht durch die Wolken des ‘Marine Layer’ manchmal getrübt wird.  

> Mehr Informationen zu Cabrillo National Monument

12. Old Town State Historic Park

Old Town bietet dem Besucher einen historischen Einblick in die Entstehung von San Diego. Hier haben sich Soldaten und Siedler ursprünglich um die Mission herum niedergelassen. Heute ist es ein historischer Park mit Museen, traditionellen Geschäften und Restaurants die an die mexikanisch-amerikanische Vergangenheit der Stadt erinnern. Es ist der meist-besuchte Park in ganz Kalifornien und der Eintritt ist kostenlos.

Tipp: Die beste Zeit Old Town zu besuchen ist in den kühleren Abendstunden und am 5. Mai zu den ‘Cinco de Mayo’ – Festlichkeiten.

 

13. San Diego Zoo und Wild Animal Park

Der zweitbeste Zoo der Welt (2014) ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in San Diego! Er zeichnet sich sowohl durch seine tropische Pflanzenwelt, als auch durch seine Tiere aus allen Regionen der Welt aus. Eine der Hauptattraktionen sind die Riesenpandas, dazu kommen Riesenschildkröten, Warane, seltene Vogelarten und natürlich noch viele andere Tiere.

Tier- und Naturliebhabern ist das Kombi-Paket mit dem San Diego Wild Animal Park ans Herz zu legen. 45 Minuten nördlich vom Zoo leben hier im 700-Hektar großen Park die Tiere in Freigehegen, darunter Löwen, Elefanten, Giraffen, Nashörner und mehr. Man kann den Park zu Fuß und per Bahn erkunden, weitere Optionen wie eine Safari-Fahrt durch das Gehege, um die wilden Tiere hautnah zu erleben, können hinzu gebucht werden.

> Mehr Informationen zum San Diego Zoo

14. San Diego Harbor Cruise (Hafenrundfahrt)

Eine der besten Wege die Skyline von San Diego, den Hafen und die Halbinsel Coronado mitsamt Brücke zu sehen ist bei einer Hafenrundfahrt. Die Fahrten sind moderiert und je nach Paket 1 oder 2 Stunden lang. Hier sieht man San Diego mal von einer anderen Seite und erfährt Details zur Geschichte der Stadt, wie sie entstanden ist und welche Rolle die Bucht traditionell gespielt hat. Mehrere Bootsanbieter stehen zur Verfügung.

Tipp: Die längere Tour (2 Stunden) deckt sowohl den südlichen wie nördlichen Teil der Bucht ab und beinhaltet daher die Skyline, Coronado, einen Abstecher zu den Kriegsschiffen und einiges mehr. Wer die Zeit hat, dem kann ich die längere Tour nur empfehlen.

 

15. Birch Aquarium at Scripps

Der pädagogische Wert dieses Aquariums ist es uns alle über die Wichtigkeit des Naturschutzes und speziell des Schutzes der Weltmeere zu unterrichten. Birch Aquarium ist nicht riesig und kann in 1-2 Stunden durchlaufen werden, ist aber mit Liebe zum Detail  gebaut und so natürlich wie möglich gehalten. Ein Besuch könnte sich z.B. an einem der wenigen Regentage anbieten.

Tipp: Nach dem Besuch des Aquariums bietet sich eine Wanderung über den Campus an, sowie bis runter zum Strand der La Jolla Shores an.


> Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in San Diego auf den offiziellen Seiten der Stadt San Diego